ein Projekt der
Stadt Bielefeld

Kurz vorgestellt: Gestatten? Die Kugelakazie

Der altstadt.raum ver├Ąndert sich. Vorab hatten wir die B├╝rger*innen in dem Beteiligungsprozess gefragt, was sie sich f├╝r die Altstadt w├╝nschen: Begr├╝nung stand weit oben auf der Liste. Und der altstadt.raum ist tats├Ąchlich schon ein bisschen gr├╝ner geworden. Daf├╝r sorgen neben den ├╝ppig bepflanzten K├╝beln auch 25 Kugelakazien. Noch sind sie zarte Pfl├Ąnzchen, aber sie wachsen recht schnell. Und wir hoffen, dass sie bald schon zu starken B├Ąumen werden, die im Sommer Schatten spenden. Denn die sch├Âne Krone kann bis zu vier bis f├╝nf Meter breit werden. Ein Schnitt ist in der Regel nicht n├Âtig. Die B├Ąume ÔÇô die Kugelakazie geh├Ârt zu der am h├Ąufigsten verwendeten Kugelbaumart in deutschen G├Ąrten ÔÇô gelten als pflegeleicht. Sie vertragen ├╝brigens nicht nur Hitze und Trockenheit gut, sondern sie widerstehen auch Frost. Wer die vielen neuen Sitzgelegenheiten und die erweiterte Au├čengastronomie in der Altstadt nutzt, ist nun von mehr Gr├╝n umgeben und kann in aller Ruhe die sch├Ân gefiederten Bl├Ątter der Kugelakazie betrachten. Insgesamt sorgen die B├Ąume und Planzk├╝bel in der Steinstra├če, G├╝senstra├če, Goldstra├če, Notpfortenstra├če und der

Ritterstra├če/Renteistra├če f├╝r gr├╝ne Akzente im altstadt.raum und geben ihm eine neue Struktur. Wo sonst Autos parkten, bl├╝ht die Altstadt auf. Besonders die ansonsten recht graue G├╝senstra├če hat nun ein anderes Flair. Alles wirkt ruhiger und entspannter. Und im Winter k├Ânnten Weihnachtsb├Ąume an den bekannten Standorten f├╝r eine festliche Adventszeit sorgen.

Kommentare

  1. Robert B. Fishman sagt:

    Mehr Gr├╝n und B├Ąume verbessern die Luftqualit├Ąt, spenden im Sommer Schatten und erh├Âhen die Aufenthaltsqualit├Ąt – das aber nur, wenn die B├Ąume eingepflanzt sind, wachsen und gedeihen k├Ânnen. B├Ąumchen in zu kleinen T├Âpfchen, die beim ersten Windsto├č umfallen, bringen eher wenig ­čśë

  2. Volker Schabbehard sagt:

    Bez├╝glich der Aufwertung der Altstadt w├╝rde ich mir vor allen Dingen w├╝nschen, dass mehr als 70 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges endlich die durch die Bombardierung entstandenen Baul├╝cken in der Obernstra├če endlich geschlossen werden.

    Am besten w├╝rde es mir dabei gefallen, wenn die neu zu errichtenden H├Ąuser sich in ihrer ├Ąu├čeren Form m├Âglichst nah an die Architektur der H├Ąuser anlehnen w├╝rden, die urspr├╝nglich dort gestanden haben. Das k├Ânnte die Aufenthaltsqualit├Ąt der Altstadt heben und sie zus├Ątzlich noch st├Ąrker beleben.

    Ein anschauliches Beispiel daf├╝r ist meiner Meinung nach, der Wiederaufbau von Teilen der Frankfurter Altstadt, der sich als voller Erfolg f├╝r die Bankenstadt erwiesen hat.

    Ich bin mal gespannt, ob ich die Umsetzung dieses Herzensprojekts noch erleben werde.

    Viele Gr├╝├če

    Volker Schabbehard

Einen Kommentar verfassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert

Amt f├╝r Verkehr | 660.2
Abteilung Mobilit├Ątsplanung

Technisches Rathaus
August-Bebel-Str. 92, 33602 Bielefeld

Olaf Lewald
Amt f├╝r Verkehr
Amtsleiter

   0521 51-3003
   olaf.lewald@bielefeld.de