altstadt.raum

ein Projekt der
Stadt Bielefeld

VORHER
NACHHER

altstadt.raum

Süsterplatz / Ritterstraße

Beteiligen Sie sich hier

Süsterplatz und Ritterstraße könnten zwischen Mauerstraße und Niedernstraße als Aufenthaltsraum Fußgängern und Radfahrern vorbehalten sein. Dazu wird die Straße für den Durchgangsverkehr gesperrt. Die Kfz-Stellplätze auf Privatgrundstücken und in Tiefgaragen sind weiterhin erreichbar. Die freiwerdenden Flächen könnten für verschiedene Formen der Unterhaltung – Pop-up Kino, Spielplätze oder eine offene Bühne – und Sitz- und Aufenthaltsflächen genutzt werden.

Pflanzen und Begrünung verbessern die Aufenthaltsqualität und sorgen an heißen Tagen für Abkühlung. In der Testphase sind beispielsweise große bepflanzte Blumentöpfe, begrünte Wände oder Gemeinschaftsbeete denkbar.

Packstationen und Schließfächer bieten sichere Ablageorte in der Altstadt und erhöhen damit die Flexibilität von Besucher*innen.
Schließfächer
Verschiedene Größen an frei zugänglichen Schließfächern ermöglichen es, Einkäufe, Gepäck oder Fahrradhelme aufzubewahren. Einkaufen, Restaurantbesuch und Stadtbummel – Einkäufe und Gepäck sind sicher verstaut.  Die Schließfächer können beispielsweise per App geöffnet und geschlossen werden.
Packstationen
Um das Einkaufen bei lokalen Geschäften zu erleichtern, kann online oder telefonisch bei Einzelhändler*innen in der Altstadt bestellt werden. Die Bestellung wird dann unabhängig von Öffnungszeiten an der Packstation abgeholt.

Speziell markierte Flächen dienen als sicherer Abstellort für Fahrräder und Scooter. Die Flächen werden mit Bügeln ausgestattet und farblich gestaltet. In einer späteren Phase sind Lademöglichkeiten für E-Fahrräder und Überdachungen möglich. In der Testphase wird die Auslastung der Parkflächen überprüft und die Größe der Flächen für spätere Projektphasen entsprechend angepasst.

Ein Podest gibt Raum für Performance, Konzerte oder Poetry Slams. An anderen Tagen ist die Bühne frei und flexibel für alle Bürger*innen zugänglich. Über einen digitalen Event-Kalender könnten geplante Veranstaltungen veröffentlicht und freie Termine gebucht werden.

Tischtennisplatte oder Sandkasten schaffen Treffpunkte unabhängig von Gastronomieangeboten für verschiedene Alters- und Personengruppen.

Filme, Kurzfilme oder Projekte lokaler Künstler*innen – ein Pop-up Kino bietet Raum für zusätzliche Kulturevents.

Sitzgelegenheiten unabhängig von Gastronomieangeboten schaffen Ruhezonen und Begegnungsorte. In der Testphase sind sogenannte Parklets denkbar, später fest installierte Bänke oder Bauminseln mit Sitzgelegenheiten.

Stadttouren, die durch Smartphone-gestützte Angebote leicht zugänglich und attraktiv gestaltet werden, machen Stadtgeschichte erlebbar. An geschichtsträchtigen Gebäuden könnten über Augmented Reality-Anwendungen Informationen auf dem Smartphone eingeblendet werden. Spielerische Ansätze gestalten diese Touren kindgerecht.

Intelligente Straßenbeleuchtung bringt digitale Lösungen in die Altstadt: kostenloses WLAN, Automatische Lichtdimmung. Sensoren könnten den Geräuschpegel erfassen und die Leuchtkraft bei Überschreitungen verstärken, um zur Erhöhung der Sicherheit beizutragen. Diese Idee benötigt Vorlauf und kann noch nicht in der Testphase ausprobiert werden.

Einträge gesamt: 17
letzte Einträge
16.03.2021 07:32
SÜSTERPLATZ > Skulptur
Und was passiert mit der Brunnen-Skulptur DYNAMIS von Manfred Schnell. Sie steht symbolisch an der…
15.03.2021 14:56
Kommentar
Die schon jetzt schmale Ritterstraße/Hagenbruchstraße muss doch weiterhin für Lieferverkehr in den Morgenstunden befahrbar bleiben!…
14.03.2021 12:08
Begrünung Ritterstraße
Sehr gerne würdich mir mehr Grünflächen in dem gesamten Bereich wünschen. Sie haben den enormen…
13.03.2021 17:47
Imponierverkehr stoppen - Durchatmen und Relaxen
Durch Neunutzung der heutigen Straße mit einem Verbot für Autofahrer*innen hört endlich der Imponierverkehr dicker…
11.03.2021 08:51
Sitzgelegenheiten
Sitzgelegenheiten
08.03.2021 08:40
Denkt jemand an die Anwohner, bitte?
Ein Pop-up Kino und eine Bühne? Im Ernst? Das verlängert für die Anwohner Leineweber-Zustände aufs…
07.03.2021 23:23
Verkehrsbremse
In der Ritterstraße heizen extrem viele Poser mit ihren Buliden. Das ist für die Anwohner…
07.03.2021 21:50
Fahrrad Parkhaus eBike Hub
Umwidmung des Parkhauses im Kellergeschoss unter Thalia in ein Fahrradparkhaus mit eBike Lademöglichkeiten, Stellplätze per…
07.03.2021 17:55
Sitzen, Vehrkehrsberuhigung, Licht
Anstelle der Parkplätze wären öffentliche Sitzmöglichkeiten ohne Gastronomiebezug hier schön. Auch möglich wäre ein Teil…
07.03.2021 17:50
mehr Sitzgelegenheiten
Auch entlang der Kirche wären wenige Bänke mehr schön, die nicht zur Gastronomie gehören.
07.03.2021 17:49
Erneuerung Fahrradständer
Die Fahrradständer hier werden insb. bei "Fahrradwetter" sehr gut angekommen, teils dann auch von Motorrollern…
05.03.2021 19:47
Offene Bühne - VHS to go
Im Zusammenhang mit dem Vorschlag der Offenen Bühne: die VHS könnte bspw einen Teil ihrer…
05.03.2021 19:39
Beleuchtung für Sicherheitsgefühl
Ich wünsche genug und gezielte Beleuchtung, damit sich alle - vor allem Frauen - auch…
05.03.2021 18:23
Inklusive Möblierung
Ich wünsche mir Sitzgelegenheiten, die inklusiv gedacht sind, also für alle Gruppen den Stadtgesellschaft -…
03.03.2021 16:54
Fahrradabstellanlagen
Fahrradabstellen in der Näher der Fußgängerzone, gerne auch zugangsgesichert und überdacht.
03.03.2021 16:52
Fahrradabstellanlagen
In der Nähe zur Fußgängerzone, gerne auch zugangsgesichert.
03.03.2021 12:39
Spielplatz
Ich fände es wunderbar wenn zwischen den Bars und Restaurants, den regelmäßigen Veranstaltungen von Radio…

Die Beteiligung ist beendet

Wie wichtig sind für Sie folgende Maßnahmen?

NEWSLETTER

Bitte stimmen Sie den >> Bedingungen zum Newsletterversand zu.

Olaf Lewald
Amt für Verkehr
Amtsleiter

   0521 51-3003
   olaf.lewald@bielefeld.de

Oliver Spree
Amt für Verkehr
Projektleiter

   0521 51-8289
   oliver.spree@bielefeld.de