altstadt.raum

ein Projekt der
Stadt Bielefeld

Ideenwettbewerb altstadt.raum

2. Phase

Kernteam empfiehlt Ma√ünahmen-Priorisierung fuŐąr die schrittweise Umsetzung

Die Stadt hat f√ľr die Umgestaltung der Altstadt vom Bund die Zusage f√ľr F√∂rdermittel f√ľr die ‚ÄěAnpassung urbaner R√§ume an den Klimawandel‚Äú¬†in H√∂he von knapp vier Millionen Euro erhalten. Das 50-k√∂pfige Kernteam f√ľr das Projekt altstadt.raum hat jetzt Ma√ünahmen festgelegt, die mit der F√∂rdersumme umgesetzt werden k√∂nnen. Diese gehen jetzt zur Beschlussfassung in die politischen Gremien.¬†

Aus dem Gewinnerkonzeptes von Runge IVP/Scape (D√ľsseldorf) werden Einzel-Projekte zur Gestaltung der n√∂rdlichen Altstadt umgesetzt.

 

Das Kernteam mit Vertretern von Bielefelder Institutionen, der Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, Handel, Gastronomie und Anwohnern folgt der Empfehlung der Stadtverwaltung ‚Äď erg√§nzt um weitere Vorschl√§ge. Basis daf√ľr ist das neue Verkehrskonzept f√ľr ein st√§rkeres Miteinander aller Verkehrsteilnehmer und mehr Sicherheit f√ľr Fu√üg√§nger und Radfahrende. Die Altstadt bleibt f√ľr den Autoverkehr erreichbar.

Die Umgestaltung wird mit neuer Naturstein-Pflasterung, Sitzgelegenheiten, mehr B√§umen und Str√§uchern sichtbar. Das Regenwasser wird aufgefangen und gezielt zu den Pflanzbereichen gef√ľhrt. Insgesamt wird f√ľr das Bielefelder Wohnzimmer bis 2027 eine h√∂here Aufenthaltsqualit√§t geschaffen.

Hier finden Sie alle Details zu Maßnahmen.

 

Amt f√ľr Verkehr | 660.2
Abteilung Mobilitätsplanung

Technisches Rathaus
August-Bebel-Str. 92, 33602 Bielefeld

Olaf Lewald
Amt f√ľr Verkehr
Amtsleiter

   0521 51-3003
   olaf.lewald@bielefeld.de