ein Projekt der
Stadt Bielefeld

2. Sitzung des Kernteams

Nachdem in der 1. Kernteamsitzung am 08.MĂ€rz 2023 die Weichen fĂŒr den weiteren Arbeitsablauf des Beteiligungsprozesses gestellt wurden, lud Martin Adamski, Dezernent fĂŒr Umwelt, MobilitĂ€t, Klimaschutz, Gesundheit, die rund 50 Vertreterinnen und Vertreter von Bielefelder Einrichtungen, Institutionen, aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Schulen, Handel, Gastronomie, dem Dienstleistungssektor und vielen anderen Bereichen zur zweiten Kernteamsitzung ein. Der Austausch fand am 23.MĂ€rz erneut in der alten Ravensberger Spinnerei statt.

Thema des Abends waren die Erreichbarkeit des Altstadtraumes und der ruhende Verkehr. „Ich freue mich, dass wir nun, nach unserem Auftakt am 08. MĂ€rz, am zweiten Kernteamtreffen in die inhaltliche Diskussion einsteigen werden. Mir ist wichtig, dass der altstadt.raum fĂŒr alle Verkehrsarten erreichbar ist und wir möglichst keine Straße sperren. FĂŒr den Rad- und Fußverkehr gibt es noch viel Optimierungspotenzial“, erklĂ€rt Martin Adamski zu Beginn der Sitzung.

Ziel der Arbeit im Kernteam ist, den PlanungsbĂŒros Ziele, QualitĂ€tskriterien und ‚Tools‘ oder generelle Umsetzungsanforderungen an die Hand zu geben, damit diese mit Fachverstand und KreativitĂ€t gute Lösungen fĂŒr den altstadt.raum entwickeln.

Simone Neddermann vom BĂŒro Plankom ĂŒbernahm erneut die Moderation des Abends und eröffnete die Sitzung. Frau Choryan vom Amt fĂŒr Verkehr gab zunĂ€chst Einblicke in die aktuelle Parksituation im Altstadtraum.
Auf Grundlage dieser Erkenntnisse erarbeiteten die Teilnehmenden in Arbeitsgruppen Ziele, Kriterien und generelle Umsetzungsmöglichkeiten fĂŒr den Ideenwettbewerb zum Thema Erreichbarkeit und ruhender Verkehr.

Zu u.a. folgenden Zielen konnte das Plenum in einem konstruktiven Diskurs einen Konsens erarbeiten:

  • gleichberechtigte Erreichbarkeit des altstadt.raums fĂŒr alle Verkehrsteilnehmenden
  • konfliktfreie Verkehrsverbindungen zwischen den verschiedenen Verkehrsarten
  • ParkhĂ€user sollen eine SchlĂŒsselfunktion bekommen, um den reduzierten Parkraum im Straßenbereich zu kompensieren. Dabei wĂ€re ein Ausbau zu modernen MobilitĂ€ts-Stationen wĂŒnschenswert
  • Anzahl der FahrradstellplĂ€tze erhöhen, bĂŒndeln aber auch dezentralisieren
  • Lieferverkehr, Handwerker*innen und Pflegediensten geregelten Zugang ermöglichen
  • KurzzeitparkplĂ€tze und BehindertenparkplĂ€tze sind gesetzt
  • Lösungen fĂŒr Anwohner*innenparken sollen entwickelt werden 
  • ein ĂŒbersichtliches Parkleitsystem soll die Erreichbarkeit deutlich erleichtern – analog und digital

„Die heutige Sitzung hat uns unserem Ziel, den altstadt.raum fĂŒr alle Bielefelder*innen und unsere Besucher*innen sicherer und attraktiver zu gestalten, wieder einen Schritt nĂ€her gebracht. Ich bin ĂŒberzeugt, dass wir den PlanungsbĂŒros schon bald eine klar definierte Aufgabenstellung vorlegen können“, resĂŒmiert Martin Adamski und bedankt sich bei den Teilnehmenden fĂŒr den sachorientierten und belebenden Austausch.


Und so geht es weiter: Dem Kernteam steht jetzt noch eine weitere, nicht-öffentliche Sitzung bevor. Hier werden die Formulierungen fĂŒr die Aufgabenstellung fĂŒr den Ideenwettbewerb geprĂŒft und erarbeitet. Das Ergebnis der Kernteamarbeit ist schließlich ein Entwurf fĂŒr die Aufgabenstellung fĂŒr den Ideenwettbewerb der PlanungsbĂŒros, der in einer öffentlichen Veranstaltung vorgestellt und prĂ€sentiert wird. Alle BĂŒrger*innen sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen – bei der PrĂ€senzveranstaltung und im Rahmen einer Onlinebeteiligung. Anschließend wertet das Kernteam die VorschlĂ€ge der Öffentlichkeitsbeteiligung aus und finalisiert den Entwurf. Diese Beschlussvorlage wird der Politik vorgelegt, die hier das letzte Wort hat. Die von den politischen Gremien verabschiedete Fassung bildet dann die Aufgabenstellung fĂŒr den Ideenwettbewerb. Sobald Termine fĂŒr die Öffentlichkeitsbeteiligung feststehen, werden diese nach außen kommuniziert.

Einen Kommentar verfassen

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert

Amt fĂŒr Verkehr | 660.2
Abteilung MobilitÀtsplanung

Technisches Rathaus
August-Bebel-Str. 92, 33602 Bielefeld

Olaf Lewald
Amt fĂŒr Verkehr
Amtsleiter

   0521 51-3003
   olaf.lewald@bielefeld.de